„Franz-Bobzien-Preis 2014″ für unsere Schule

Nachrichten zur Preisverleihung:

  • In Ton gebrannte Schicksale (Potsdamer Neueste Nachrichten):
    “Mit dem Ziegelsteinprojekt haben Schüler der Jahrgangsstufe 9 der 7. Integrierten Sekundarschule (ISS) in der Ringstraße in Berlin-Tempelhof gemeinsam mit gleichaltrigen Mädchen und Jungen aus Zgorzelec, dem polnischen Teil der Grenzstadt Görlitz, im Juni vergangenen Jahres Geschichte fassbar, anfassbar gemacht. Indem sie den Biografien der sowjetischen Soldaten in russischsprachigen Originaldokumenten nachforschten, die Namen in den Ton prägten, die Ziegel brannten und sie in einer feierlichen Zeremonie auf dem Lagergelände betteten, haben sie Gedenkarbeit für die Verstorbenen und, ja, Gedankenarbeit für sich selbst geleistet. Und das war für die Jungen und Mädchen aus dieser Brennpunktschule, von denen viele einen Migrationshintergrund und manche selbst Bürgerkriegserfahrungen haben, eine einprägsame Erfahrung.”
    (Inhaltsgleich im Tagesspiegel: In Ton gebrannte Schicksale)

Impressionen von der Preisverleihung:

20140504-Franz-Bobzien-Preis_044f-300x200   20140504-Franz-Bobzien-Preis_073f-300x200

20140504-Franz-Bobzien-Preis_105a-300x200   20140504-Franz-Bobzien-Preis_050f-300x200

20140504-Franz-Bobzien-Preis_012f   20140504-Franz-Bobzien-Preis_008f-300x200

Translate »