Erlebnispädagogische Seminarfahrt im Konzept “Coole Klasse”

Stellenwert der erlebnispädagogischen Seminarfahrt im Konzept „Coole Klasse“

In Zusammenarbeit mit der Organisation „Schattenspringer führt die 7. ISS in den Jahrgängen 7 und 8 eine einwöchige Seminarfahrt nach Wünsdorf in die Bildungsstätte „Helmut Gollwitzer Haus“ durch.
Im 7. Jahrgang bildet der Schwerpunkt der Floßbau und  das Klettern, im 8. Jahrgang steht im Zentrum die Kanufahrt.
Diese Fahrten fördern im erheblichen Umfang die Klassengemeinschaft und leisten einen großen Beitrag zur Integration innerhalb völlig heterogener Lerngruppen.
Bei allen Übungen und Spielen steht immer die Teamarbeit im Vordergrund. Die Schüler erkennen, dass sie nur gemeinsam stark sind, und ihre Unterschiedlichkeit ein Reichtum sein kann anstelle einer Schwäche. Sowohl beim Klettern wie auch beim Floßbau ist es nötig sich gegenseitig zu helfen und zu unterstützen. Die gemeinsamen Spiele fördern die gute Stimmung und integrieren auch mögliche Außenseiter.
“Seid ihr bereit, Teamarbeit“ war das Motto und dabei beteiligten sich alle. Einige Schüler zeigten Stärken, die im normalen Schulalltag nicht zu erkennen waren. Andere blühten regerecht auf und verloren ihre Schüchternheit und einen Teil ihrer Ängste. Viele Prozesse des sozialen Lernens förderten ein positives Klima in der Klasse. Die Seminarfahrten sind damit ein großer Baustein im Gesamtkonzept „ Coole Klasse“, indem die Klassengemeinschaft durch Stärkung der Beziehungsebene zusätzlich gefördert wird. Aus abstrakten Personen werden konkrete Menschen.
Zum Beleg einige Fotos:

Translate »