Johanna Eck & Wir

"Die Menschen, so will es mir scheinen, bilden eine große Einheit, und wo sie einander unrecht tun, schlagen sie sich selbst und allen ins Gesicht."

Johanna Eck, Gerechte unter den Völkern

Unsere Johanna: Erste Wahl für den zweiten Schulabschnitt Ihres Kindes!

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte! Liebe Eltern,

voraussichtlich im  Februar  2021 (der genaue Anmeldezeitraum für die 7. Klassen an weiterführenden Schulen Schulen wird von der Senatsverwaltung festgelegt und veröffentlicht) haben Sie die Möglichkeit, Ihr Kind wochentags für die 7. Klasse an einer weiterführenden Schule anzumelden. Wir freuen uns, wenn Sie sich – gemeinsam mit Ihrem Kind – für unsere Johanna-Eck-Schule (JES) entscheiden und so die Zukunft Ihres Kindes und unserer Schule aktiv mitgestalten möchten und laden sie herzlich ein, schon deutlich vorher Kontakt mit aufzunehmen. Wir bieten unterschiedliche Informationsformate an, von allgemeinen Veranstaltungen  in unserer Reihe 7×7 = Johanna, über Schnuppertage/Unterrichtsbesuche; außerdem können Sie über das Schulbüro  gerne einen gemeinsamen Termin mit Ihrem Kind bei der Schulleitung vereinbaren.

Über die Zuweisung eines Schulplatzes, beziehungsweise Aufnahme an einer bestimmten Schule, entscheiden die weiterführenden Schulen jedoch nicht allein, da in Kooperation mit dem Schulamt zum Beispiel Plätze für Geschwister-Kinder, für Kinder mit Förderstatus und besondere Härtefälle vorzuhalten sind. Allerdings erhöhen Sie die Chancen Ihres Kindes auf einen Platz in unseren 7. Klassen,  wenn Sie unsere Schule Erstwunsch in den Anmeldeunterlagen eintragen, die Sie von der Grundschule Ihres Kindes erhalten.

Wenn Sie sich – aus guten Gründen – für die Johanna-Eck-Schule als Erstwunsch entschieden haben, vereinbaren Sie bitte rechtzeitig vor Beginn des offiziellen Anmeldezeitraums telefonisch im Schulbüro einen Termin für ein kurzes Gespräch mit der Schul-/bzw. Stufenleitung, zu dem Sie dann die vollständigen Unterlagen mitbringen. Eine Annahme der Unterlagen vor dem Beginn und nach dem Ende des von der Senatsverwaltung festgesetzten offiziellen Anmeldezeitraums  ist den Schulen nicht gestattet!

Die Gesprächstermine werden im offiziellen Anmeldezeitraum hauptsächlich in der Zeit zwischen  8:00 und 15:30 Uhr liegen. Ihr Kind sollte dabei sein. Sie können dann die Unterlagen ihres Kindes gerne gleich mittbringen. Wegen der Nachfrage kann es passieren, dass Ihnen ein Kennenlern-Termin vor oder nach dem offiziellen Anmeldezeitraum angeboten wird. Dann müssen Sie bitte die Unterlagen ihres Kindes extra zusenden/vorbeibringen, da uns Annahme nur innerhalb des offiziellen Zeitraums erlaubt ist. An Dienstagen und Donnerstagen, die in den offiziellen Anmeldezeitraum fallen, bieten wir – bevorzugt für berufstätige Erziehungsberechtigte – eine verlängerte Abgabezeit von 8:00 bis 18:00 Uhr.

Kinder aus allen Berliner Bezirken können an der Johanna-Eck-Schule  aufgenommen werden. Für weiterführende Schulen gibt es keine Einzugsbereiche! Da außerdem Ihre Kinder bald Jugendliche sein werden, sollten für die Auswahl der Schule inhaltliche Kriterien und Schulmerkmale zum Beispiel die Unterrichtsqualität, Vielfalt der Ganztagsangebote, das Qualitätssiegel für „Exzellente Berufsbildung“, das Fremdsprachenangebot, Begabungs- und Lernförderung an unserer Schule u.ä. den Vorrang vor der Wohnortnähe haben, die sich ja im Verlauf der Schulzeit Ihres Kindes  durch Umzug auch rasch ändern kann.

Falls Sie noch weitere, jüngere Kinder haben, kann für Sie auch interessant sein, dass wir in absehbarer Zukunft Gemeinschaftsschule mit gymnasialer Oberstufe – und Grundschule – sein werden, also für kein Abschlussziel mehr ein Schulwechsel Ihres Kindes erforderlich sein wird. Jüngere Geschwister werden  dann durchgängig die gleiche Schule besuchen können, auch wenn das Kind die Schulstufe wechselt (nach der  6. und/oder 10. Klasse), bzw. unabhängig vom Abschlussziel.

Da Kinder individuell unterschiedlichen „Lerntypen“ angehören, sollte auch für Ihre Entscheidung der Notendurchschnitt der Grundschule nicht allein entscheidend sein. Auch Kinder mit gutem bis sehr gutem Notendurchschnitt können sich eventuell in den kleineren ISS-Klassen und im konzeptionierten Ganztag mit sozialpädagogischen Ergänzungsangeboten wohler und „behüteter“ fühlen als an einem Gymnasium mit den in der Regel deutlich größeren Klassen und überwiegend ohne begleitende Schulsozialarbeit.

Auch die an Gymnasien übliche und oft als belastend empfundene Probezeit entfällt an der ISS – also auch an unserer Schule. Auch das zusätzliche Jahr (11. Klasse)  auf dem möglichen Weg zum Abitur, das manche für einen Schulbesuch im Ausland nutzen, kann ein Entscheidungsgrund für die ISS sein.

Derzeit hat die Johanna-Eck-Schule noch nicht die gymnasiale Oberstufe, die sie als Gemeinschaftsschule in der Zukunft haben wird. Deshalb kooperieren wir im Sinne einer schlüssigen Bildungslaufbahn Ihres Kindes mit ausgewählten Oberstufenzentren, an denen Ihr Kind nach erfolgreichem Abschluss der 10. Klasse an unserer Schule auch die Abschlussziele Abitur oder Fachabitur anstreben kann.

Auf den dazu (neben guten Noten) notwendigen Mittleren Schul-Abschluss (MSA)  und die angestrebten anschließenden schulischen und/oder beruflichen Ziele und Möglichkeiten bereiten wir Ihre Tochter/Ihren Sohn intensiv vor, um deren individuellen Voraussetzungen optimal nutzen zu können.

Eine Anmeldung an der Johanna-Eck-Schule ist also sinnvoll, wenn wir Ihre „Erstwunschschule“ sind oder Sie auch mit einem Schulplatz für ihr Kind an unserer Schule– und so geht’s:

Beratung

Wir führen mit allen an einem Platz in unseren 7. Klassen Interessierten ein individuelles Beratungsgespräch. Es ist hilfreich, wenn Sie sich vorher hier auf unserer Schul-Website gründlich über die Johanna-Eck-Schule informieren. Sie finden hier Antworten auf häufig gestellte allgemeine Fragen. Auch unser nächster Tag der offenen Tür (geplant für den 07.11.2020) ist eine sehr gute frühzeitige Informationsmöglichkeit vor dem Anmeldezeitraum.

In den zeitlich begrenzten Beratungsgesprächen soll es nämlich vor allem um Ihr Kind und seine individuelle weitere Schullaufbahn gehen! Da wäre es – auch für Sie – schade, Zeit mit allgemeinen Informationen zu verlieren.