Johanna Eck & Wir

"Die Menschen, so will es mir scheinen, bilden eine große Einheit, und wo sie einander unrecht tun, schlagen sie sich selbst und allen ins Gesicht."

Johanna Eck, Gerechte unter den Völkern

Alle Nachrichten

„Duale Immersion“ und Bilingualität als Chance…

…für geflüchtete Jugendliche und die Johanna: Mit dem Zustrom junger Geflüchteter aus der Ukraine greift die Johanna eine Chance auf, die wir in anderen Formaten auch für andere junge Geflüchtete zu nutzen versuchen. Erstmals aber haben wir eine derart große, homogene Sprachgruppe von neuen Schüler*innen für Willkommensklassen, dass wir diese Chance auch strukturell aufgreifen können:

Mehr

9. Mai: ein besonderer Tag für Europa – und für die Johanna!

Die Europa-Woche klang an der Johanna am 9. Mai, dem sowohl EU-weiten Europatag wie auch Gedenktag der Befreiung Europas durch sowjetische, inklusive ukrainischer Soldaten von der Naziherrschaft, mit einem tollen Schlussakkord aus: Die ukrainische Botschaftsrätin Oksana Dubovenko, die zu einem Begrüßungsgespräch mit den neuen ukrainischen Schüler*innen gekommen war, zeigte sich erfreut und beeindruckt.

Mehr

Der Tagesspiegel Podcast „Berliner & Pfannkuchen“ fragt – Berliner*innen antworten.

Der neue Podcast, in dem kurze mündliche Statements zu aktuellen Fragen eingesammelt werden, über die dann zwei Mitglieder der der Tagesspiegel-Redaktion diskutieren, hatte zum Thema „Wahlalter auf 16 Jahre senken“ die Frage an Jugendliche, was sie, wenn sie über das passive Wahlrecht Berliner Regierungschef*in Berlin würden, als erstes auf den Weg bringen würden.

Mehr

Benvenidos a casa… / Bienvenue en retour…

Unsere Spanienreisenden sind nach einer Woche der kulturellen und sprachlichen Begegnungen aus Barcelona zurück, unsere Frankreichreisenden aus Paris und werden demnächst den anderen Spanisch- bzw. Französischlernenden an der Johanna davon berichten: Auch als Motivation, weiter an den Sprachkenntnissen zu arbeiten. Dass beide Fahrten in solch aufregende europäische Metropolen ein voller Erfolg waren, muss nicht zusätzlich erwähnt werden, aber dass Johanna auch im kommenden Schuljahr auf Reisen geht schon!

Mehr

Literarischer Blick über den Tellerrand: Neu in Johannas Schulbibliothek!

An der Johanna ist es seit spätestens drei Jahren neue und gute Tradition, nicht nur im Fremdsprachenunterricht den literarischen Blick über den Berliner Tellerrand nach Europa und in die Welt zu pflegen, sondern auch in unserer im Aufbau befindlichen „Karen-Susan-Fessel-Schüler*innenbibliothek“ mit interessanten Angeboten zum Schmökern zu pflegen.  Aktuell haben wir natürlich (verschiedensprachige) neue Titel, die das Leben Jugendlicher in der Ukraine schildern.

Mehr

Europawoche an der Johanna

Auf vielfältige Weise, zu mehreren Daten und Anlässen und mit ganz unterschiedlichen interessanten Gästen ist Europa und sind aktuelle europäische Themen in der Europa-Woche an der Johanna präsent. Am 5. Mai begrüßt Bezirksbürgermeister Jörn Oltmann die neuen, aus der Ukraine geflüchteten Willkommens-Schüler*innen der Johanna und hisst mit ihnen die Ukraine-Flagge, die auch an seinem Dienstsitz und zahlreichen anderen öffentlichen Gebäuden Berlins flattert und europaweit ein sichtbares Zeichen für die demokratische Widerständigkeit gegen den Überfall durch das Regime eines benachbarten Despoten setzt.

Mehr

Jury für Projekte des Bezirksjugend-Fonds tagt(e)

Die stellvertretende Vorsitzende des Kinder- und Jugendparlaments Tempelhof-Schöneberg, die an unserer Johanna zur Schule geht, ist im Rahmen ihres ehrenamtlichen Engagements für das KiJuPa auch Mitglied der Jugendjury, die über Projekte beraten und entscheiden, die finanzielle Förderung aus dem Bezirksjugend-Fonds beantragen. Wir sind sicher, dass sie in der Jury gute Entscheidungen treffen hilft. Ihr Engagement passt ausgezeichnet zu Johannas Themenschwerpunkt Demokratiebildung.

Mehr

Johanna auf Tour: Girls‘ & Boys‘ Day

Viele interessante Entdeckungs- und Schnuppermöglichkeiten in Berufsbereiche, von denen man keine oder vielleicht irreführende Vorstellungen hatte, wurden wahrgenommen. Auch Politik und Verwaltung waren vertreten:   Ein Duo nahm auf Einladung unserer SoR-SmC-Netzwerkpatin Aferdita Suka (MdA) an einem interessanten Programm ihrer Fraktion im Berliner Landesparlament teil, ein anderes Duo durfte Bezirksstadtrat Matthias Steuckardt über die Schulter schauen, bzw. Eindrücke in seinem Verwaltungs-Ressort sammeln.

Mehr

BR Volleys zum 12. Mal Meister! Congratulations: Well done, guys*!

Die Johanna gratuliert ihrem neuen Kooperationspartner BR Volleys zu der am Wochenende errungenen deutschen Meisterschaft! Natürlich haben in der Max-Schmeling-Halle auch BR-Fans der Johanna angefeuert und mitgejubelt, und zwar nicht nur Volleyballliebhaber*innen und Sportfreaks. Auch unter ästhetischen Gesichtspunkten war es ein Erlebnis, befand der Fachbereichsleiter Künste an der Johanna, Florian Bruns und bastelt schon an einem Projekt „Sport in der Kunst“ und einem entsprechenden Ausstellungsprojekt. Und aus der Theater-AG kamen vom Nachwuchs Kommentare zur „beachtenswerten“ BR-Dramaturgie in Bezug auf die Katharsis im „5. Akt“ der Finals. Und auch der Fachbereich Moderne Fremdsprachen war durch fremdsprachige oder fremdsprachen-affine Schüler*innen präsent und besteht auf mehrsprachige Glückwunsch-Version: *„Congratulations: Well done, guys!“ bzw. „Félicitations! Bien jouè!“ oder „¡Felicidades!  ¡Bien hecho!“

Mehr

Die Johanna wünscht ein ‚fröhliches und gesegnetes Fastenbrechenfest‘!

Wie zu anderen wichtigen religiösen Festen, die jedoch nicht im Kalender der gesetzlichen Feiertage stehen, sind alle jene Johanna-Schüler*innen schulgesetzlich vom Unterricht befreit, für die das Fastenbrechen der muslimischen Religionsgemeinschaften eine besondere Rolle in ihrem Leben spielt. Die Schulgemeinschaft der Johanna wünscht ihnen und der muslimischen Community Berlins ein fröhliches und gesegnetes Fastenbrechenfest!

Mehr

Über 1.000 Daumen gedrückt für die BR Volleys: Toi toi toi für’s Endspiel!

Die Schulfamilie der Johanna drückt ihrem neuen Kooperationspartner BR Volleys am Wochenende über 1000 Daumen für das hart erkämpfte Endspiel in der ‚Best of Five‘ – Serie um die Deutsche Meisterschaft im Volleyball! Dass eine furiose Aufholjagd nicht nur spannend sein kann, sondern dann auch erfolgreich, merken gerade auch manche unserer Schüler*innen, die sich ins Zeug legen und sich nicht von Hindernisse und Misserfolgen von ihren Zielen abbringen lassen: zum Beispiel alle Schüler*innen, die in dieser Woche ihre schriftlichen Lernerfolgskontrollen zum Mittleren Schulabschluss absolvieren und denen wir ebenso die Daumen drück(t)en!

Mehr

Johannas Osterwünsche

Die Johanna wünscht allen Mitglieder der Schulfamilie erholsame Osterferien, denen die diese Tage besonders feiern, gesegnetes Osterfest. Allen die verreisen, wünscht die Johanna gute Reise, allen die in Berlin bleiben, eine schöne Zeit in der Metropole. Wir freuen uns auf ein gesundes und motiviertes Wiedersehen!

Mehr

Billie, Billy und andere wie wir…

Der frühe Vogel fängt den Wurm – und manchmal ist der Leckerbissen gar kein Wurm, sondern ein tolles Erlebnis: Auch die Schüler*innen der 9.1, die nicht ausgewiesene „Leseratten“ sind, hatten ihren Spaß bei der Lesung der Schriftstellerin und Übersetzerin Heike Brandt, zu der die 9. Klässler*innen in die bezirkliche Zentralbibliothek eingeladen waren. Ganz früh hatte man sich von der Johanna her um diese spannende Einladung bemüht…

Mehr

Begabungs- und Lernförderung an der Johanna nutzen!

Noch nicht allen unseren Schüler*innen und Eltern ist offenbar bewusst, dass die von unserem Kooperationspartner, dem schulnahen Bildungsverein J.E.S. e.V. angebotene Begabungs- und Lernförderung wesentlich mehr ist als bloß „Nachhilfe“: Auch Schüler*innen, die ihre schon passablen Noten für einen guten Abschluss verbessern möchten, können sich unterstützen lassen, und es werden bei Bedarf nicht nur, wie sonst üblich, nur Kurse in den Kernfächern Deutsch, Englisch und Mathematik angeboten, sondern auch in anderen Fächern und zu anderen Themen. Nachfragen lohnt sich unter:

Mehr

Abschied von Inge Deutschkron

Ihre autobiografischen Bücher (z.B. „Ich trug den gelben Stern“) stehen nicht nur bei uns in der Bibliothek, sondern gehören auch zu Johannas Lektüre-Kanon. Ihr Lebensweg und ihre besondere Geschichte waren auch schon Thema von Präsentationsprüfungen zum MSA. Zu einer Zeitzeugen-Begegnung mit Schüler*innen der Johanna kam es leider nicht mehr; aber das mindert nicht die Bedeutung für unsere Schule, die nicht umsonst mit Johanna Eck als ‚Gerechte unter den Völkern‘ genau eine jener Personen als Namenspatronin hat, die von Verfolgung und Vernichtung bedrohte Menschen wie Inge Deutschkron unter hohem persönlichen Risiko schützten und versteckten.

Mehr