Johanna Eck & Wir

"Die Menschen, so will es mir scheinen, bilden eine große Einheit, und wo sie einander unrecht tun, schlagen sie sich selbst und allen ins Gesicht."

Johanna Eck, Gerechte unter den Völkern

Alle Nachrichten

Statt (nicht möglicher) Reisen in die Welt: Die Welt nach Hause einladen!

Unser interkultureller Kooperationspartner Experiment e.V., dessen Programme für Auslands-Schulbesuche/Aufenthalte auch für Absolventen unserer 10. Klassen interessant sind, sucht immer auch Gastfamilien für einreisende Austausch-Schüler*innen. Entsprechend zu der Pandemiesituation ist die Sicherheit der Einreise-Bedingungen gewährleistet: Die in jedem Fall sinnvolle - und je nach Herkunftsland gesetzlich geforderte - Quarantänezeit fällt mit den im Programm ohnehin vorgesehenen vorbereitenden Sprachkursen zusammen. Information ist in der Verwaltung der Johanna erhältlich, die auch Bewerbungen von Gastfamilien*annimmt. (*der Familienbegriff wird für diese und andere interkulturelle Begegnungen bewusst keinesfalls eng ausgelegt, um die Berliner und deutsche Wirklichkeit in ihrer ganzen Variationsvielfalt zu repräsentieren!)

Mehr

Achtung: Anmeldeschluss für die 7. Klassen!

Am 24. Februar endet die offizielle berlinweite Abgabefrist für die Anmelde-Unterlagen für die 7. Klasse! Die Anmeldeunterlagen sind an der Erstwunschschule abzugeben, unabhängig davon, an welcher Schule das Schulamt dann letztlich einen Schulplatz zuteilt. Dabei ist für den Abgabeschluss die jeweilige Öffnungszeit des Sekretariats der Erstwunschschule maßgeblich; an der Johanna-Eck-Schule endet diese– und damit die Abgabemöglichkeit für (vollständigen!) Anmelde-Unterlagen – an diesem Tag um 14.30 h!

Mehr

Schulpartnerschaft „par excellence“: Bonjour à Yaoundé! Bienvenue à Berlin!

Unsere Schulpartnerschaft nimmt – in Johanna-typischen „Meilenschritten“ konkrete Formen an. Im Dezember erst hatten wir unser gemeinsames Abkommen/Communiqué zur Begründung unserer Schulpartnerschaft (‚Memorandum of Understanding‘ bzw. in diesem Fall: ‚Accord de partenariat‘) unterschrieben und bereits zu Anfang diesen Jahres begann die Kontaktaufnahme zwischen Schüler*innen unserer beider Schulen und begleitend gab es auch ein erstes virtuelles Partnerschafts-Meeting der Schulleitungen und der mit dieser Partnerschafts-Koordinatori*nnen beider Schulen …

Mehr

#saytheirnames:

Am 19. Februar 2021 jährte sich das rassistische Verbrechen, dem neun willkürlich vom Täter zufällig nach dem Merkmal ihres Aussehens „ausgewählte“ Bürger*innen Hanaus zum Opfer fielen. Der Täter kannte seine Opfer nicht, wusste nicht einmal ihre Namen. Seine Gesinnung und Tatmotive waren menschenverachtend. Erinnern an verstorbene Menschen fängt immer mit dem Namen an: Gökhan Gültekin, Sedat Gürbüz, Said Nesar Hashemi, Mercedes Kierpacz, Ferhat Unvar, Hamza Kurtoviç Vili Viorel Păun, Fatih Saraçoğlu, Kaloyan Velkov; (außerdem: Gabriele Rathjen*).

Mehr

Obacht: Nur noch wenige Erstwunschplätze an der Johanna frei…

Hinweis zum Schluss-Spurt des berlinweiten Anmeldeverfahren für den 7. Jahrgang an weiterführenden Schulen: Die Johanna-Eck-Schule gehört nach ihrem strukturellen und personellen Umbruch im Herbst 2019 wieder zu den stark nachgefragten Integrierten Sekundarschulen: Nicht nur innerhalb des Bezirks unseres Schulträgers (Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg), sondern auch aus benachbarten Bezirken stieg die Nachfrage nach Schulplätzen im 7. Jahrgang der Johanna stark im Vergleich zu den beiden Vorjahren stark an, was uns natürlich sehr freut. Wichtig: Wir streben strategisch keine statistische – und deshalb weder qualitativ noch inhaltlich aussagekräftige - „Übernachfrage“ an, sondern eine qualifizierte Nachfrage im Sinne der Schulqualität und des Heimatgefühls/der Identifikation der Schüler*innen nach unseren Plätzen…

Mehr

Andere wissen auch, wie „Gute Schule“ geht…

Wichtig: Auch woanders wird ‚Gute Schule“ gemacht und ‚Best practice‘ geliefert. Deshalb ist es immer gut, über den eigenen Tellerrand zu schauen, besonders in Zeiten, in denen Schulentwicklung eine besondere Rolle spielt – so wie gerade an der Johanna auf ihrem Weg zur Gemeinschaftsschule. Ein thematisch wie geografischer vielfältiger Podcast stellt Bildungs-Expertin Daniela Schöne-Fechtner unter dem Titel ‚Schuldialoge‘ in Interviewform viele dieser bundesweiten ‚Best practice‘“-Beispiele zu den Themen ‚Gute Schule‘ und ‚Schule der Zukunft vor. Und wir sind – ehrlich gesagt – ein „bisschen stolz, dass unter den vielen dort zu findenden renommierten Schulen, von denen manche schon bundesweit bekannt sind und manche noch nicht so sehr, seit dem 15. Februar 2020 nun auch die Johanna vertreten ist.  Hier ist der Link zum „Reinhören“: https://podtail.com/de/podcast/schuldialoge/

Mehr

Bonjour, ami(e)s!

Ende letzten Jahres unterzeichnet, wird die neue Schulpartnerschaft der Johanna mit unserer Kameruner Partnerschule schon mit Leben gefüllt: Die ersten Briefe wechseln bereits innerhalb von Schüler*innen-Tandems beider Schulen hin und her. Kamerun mag weit erscheinen, aber in Zeiten der Globalisierung aufzuwachsen, bedeutet heute auch, den Blick nicht nur über Ländergrenzen hinweg, sondern auch auf andere Kontinente schweifen zu lassen, zumal die Themen zunehmen, die die Lebenswelten von Heranwachsenden mitbestimmen. So spielen auch die jeweiligen außereuropäischen Sprachräume des Französischen und Spanischen eine zunehmend relevante Rolle im Unterricht und den außer-unterrichtlichen Initiativen der Schule. An unserer Johanna wird im Bereich Moderne Fremdsprachen aktiv und erfolgreich für das Erlernen der französischen Sprache im Sinne der von der Kultusministerkonferenz der (KMK) „Strategie zur Förderung der Partnersprache“* geworben!

Mehr

Bewerbungen für Quereinstieg an der Johanna jederzeit willkommen!

Nach dem Umbruch und Neustart vor zwei Jahren ist die Johanna-Eck-Schule nicht mehr nur für die Anmeldung zum 7. Jahrgang zunehmend attraktiv, sondern auch für den Quereinstieg in höheren Jahrgangsstufen immer interessanter, wie wir an verstärkten Schulplatzanfragen feststellen. Das ist einerseits erfreulich, hat andererseits den gleichzeitigen Effekt, dass nur selten Schulplätze „freigezogen“ werden. Gleichwohl gibt es natürlich immer wieder mal die Situation, dass Plätze in unseren Klassen frei werden, weil Kinder/Jugendliche innerhalb Berlins an eine andere Schule wechseln oder auch mit ihren Eltern aus Berlin wegziehen. Wenn also Interesse besteht…

Mehr

Nachhaltigkeit konkret: Global denken – lokal handeln!

Wer dieses Prinzip ernst nehmen und nicht nur als Slogan oder Etikett verwenden (oder auch: „verwursten“) möchte, muss sich schon ein paar mehr Gedanken machen als andere und immer auch konkret überlegen und handeln. An der Johanna machen wir das, auch an Stellen, die zunächst gar nicht dafür geeignet erscheinen mögen: Für den Ersatz des überjährten und entsprechend de-rangierten Mobiliars des Schulbüros und weiterer Verwaltungsräume hatte die Johanna die anfangs manchen leicht abgedreht erscheinende Absicht, einen Möbelanbieter zu finden, der bereit wäre, das intakte Innenleben von Verwaltungsmöbeln in einem neuen Holz-Outfit wieder zu verwenden. Tatsächlich gelang das mit einigem Einsatz! Und der dafür gefundene Tischler hat auch Spaß daran…

Mehr

Johanna, Dorothea, Florence, Safiye… ..und die Pionierinnen der Gesundheit

Johanna Eck, unsere schulische Namenspatronin, war Krankenschwester. Es ist anzunehmen und auch durch ein entsprechendes Zitat belegt , dass ihr mitmenschliches Engagement, dass sie veranlasste, unter hohem persönlichen Risiko vier Menschen vor nationalsozialistischer Verfolgung zu verstecken, zeittypisch sowohl in ihrem Glauben verankert war, als auch durch ihren Beruf verstärkt wurde. Deswegen besteht in der Johanna besondere Aufmerksamkeit für mutige „Pionierinnen der Gesundheit“.

Mehr